News

Update Q4 2022

Dec 19, 2022

Update Q4 2022

Perfect Fit Cases für das “JP Mini” Kartenformat

Bereits Anfang des Jahres haben wir unsere neuen Cases, die perfekt auf das “JP Mini” Kartenformat zugeschnitten wurden, bei unserem inländischen Case Produzenten beauftragt und seit August 2022 im Einsatz. Dies ermöglicht uns nun auch die problemlose Erweiterung unserer Services für Sammelkarten in diesem Format - als Beispiele sind hier allen voran Yu-Gi-Oh!, Carddass, Topsun oder auch Super Dragon Ball Heroes zu nennen.

Ähnlich unserer Perfect Fit Cases für das Standard Format setzen wir dabei auf die Fertigung und gesamtheitliche Lieferketten aus Deutschland und wollen gemeinsam mit dem Rohstoffhersteller und unseren Produzenten daran arbeiten, unsere Cases nicht nur nachhaltig zu produzieren, sondern in der Materialforschung den Weg zu einem Grundstoff ohne fossile Bestandteile und der Kreislaufwirtschaft zu gehen.

AOG Perfect Fit Cases für das JP Mini Kartenformat

 

AOG Value Guard

Nach unseren bisherigen Erfahrungen aus dem Jahr 2021, dass gerade beim Versand von Sammelkarten und Fremdeigentum generell keine zufriedenstellende Lösung der gängigsten Gefahren angeboten wird, haben wir uns auch diesem Thema angenommen und unseren neuen Zusatz-Service “AOG Value Guard” ins Leben gerufen.

Nach den ersten Monaten und der Bereitstellung des Services auf Sendungsebene haben wir diesen Service nochmals umstrukturiert und für unsere Community weiter verbessert.

Seit Oktober 2022 bieten wir die individuelle Absicherung gegen alle Gefahren auf Kartenebene an. Diese kann optional bei jedem Produkt in vier unterschiedlichen Absicherungsklassen gebucht werden und sichert deine besonderen Erinnerungen gegen fremdverschuldete Beschädigungen ab, solange dein Eigentum nicht in deinem Besitz ist - sowohl bei uns während der Bearbeitung, als auch auf dem Rückversand zurück zu dir.

 

Umstellung der Produktion unserer Labels

Von Beginn an haben wir uns bei unseren Labels für einen hochwertigen und langlebigen Kunststoffverbund entschieden. Auch hier erfolgt die Produktion äußerst regional und ermöglicht uns dadurch enorme Flexibilität bei unserer Beschaffung und Verarbeitung. Die Labels haben wir manuell mittels Lasergravur beschriften lassen und anschließend bei uns weiterverarbeitet.

Durch dieses abtragende Verfahren sowie die dabei entstehenden Schmauchpartikel hatten wir sehr hohe Aufwände in der Nachbearbeitung und Säuberung und sind sowohl bei unserem Produzenten, als auch selbst an limitierende Grenzen gestoßen. Zudem waren wir dabei immer an Zweifarbigkeit gebunden.

Diese Gründe - in Verbindung mit unseren generellen Plänen für die Zukunft - haben uns letztendlich dazu bewegt, eine Prozessumstellung zu veranlassen und auf ein additives Druckverfahren überzugehen. Um diese Veränderung erfolgreich zu realisieren, wurden Investitionen im höheren fünfstelligen Bereich getätigt. Dabei nutzen wir seit November 2022 modernste UV Drucktechnologie von einem der weltweit führenden Unternehmen für Drucksysteme.

Diese Umstellung erlaubt uns eine zuverlässige, präzise und hochdetaillierte Produktion unserer Labels im gesamten Farbspektrum. Die ersten Prototypen Serien zur Weiterentwicklung unserer Produkte laufen bereits auf Hochtouren und wir freuen uns darauf, euch diese in 2023 präsentieren und anbieten zu können. Gleichzeitig ermöglicht uns diese Investition ein stabiles Preisniveau unserer Dienstleistungen, eine umfassende Produktion in unseren neuen Geschäftsräumen, sowie eine Steigerung unserer Kapazitäten auf bis zu 10.000 Karten monatlich.

 

AOG x Games Island

Wir haben uns nach erfolgreichen Verhandlungen im August 2022 dazu entschieden, eine strategische Partnerschaft mit Games Island einzugehen.

Neben der enormen wirtschaftlichen Sicherheit, um unsere geplanten Expansionsschritte in Richtung Internationalisierung besser planen und effizienter umsetzen zu können profitieren wir gleichzeitig von ihrer jahrelangen Expertise, Erfahrung sowie dem Netzwerk an Händler- und Wirtschaftskontakten.

2008 von Marco Feldrapp und Hannes Scholz gegründet, bezieht Games Island als einer von wenigen ausgewählten Premium Partnern im Wizards Play Network (WPN) Neuware direkt beim Hersteller Hasbro und vertreibt neben Magic auch alle anderen bekannten TCGs wie YuGiOh!, Pokémon, Dragonball oder Digimon. 

Dabei erfolgt der Verkauf hauptsächlich über games-island.eu, den mit 330.000 Bewertungen größten deutschen "Cardmarket"-Account sowie dem 250m² großes Ladengeschäft in Hof.

Statement von Hannes Scholz zur Beteiligung von Games Island an AOG:

"Wir beobachten den Grading Markt bereits sehr lange und haben auch mit dem Gedanken gespielt, mit einer eigenen Gründung in dieses interessante Geschäftsfeld einzusteigen. Als wir dann auf AOG aufmerksam wurden, hat uns der Ansatz einer möglichst objektiven und computergestützten Bewertung, die hohe Digitalisierung, geniale User Experience beim kompletten Grading Prozess und der hohe Qualitätsstandard sofort überzeugt. Bei AOG haben wir viele unserer eigenen Ideen wiedererkannt und die regionale Nähe zwischen Schwaig und Hof macht das ganze zu einem perfekten Fit.

Wir sind davon überzeugt, dass AOG sich in den nächsten Jahren als die führende Grading-Agentur in Europa etablieren wird und freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Related Articles