News

Update Q2 2022

Jun 20, 2022

AOG - Absolute Objective Grading - News Update

Anpassung der Labelansicht für eine bessere Nachvollziehbarkeit

AOG - Optisch angepasste Labelansicht ab Juni 2022

 

Gleichwohl wir unser Beurteilungssystem inklusive Skala und Formel von Tag 1 an komplett transparent zur Verfügung stellen, konnten viele Kund*innen bis heute die optische Darstellung der Abzugsmatrix in den Bereichen Oberfläche (Surface) und Ecken (Corners) auf unseren Labels nicht vollumfänglich nachvollziehen.

Gerade in Bezug auf ältere Karten bekamen wir vermehrt Feedback, aus welchem Grund Karten im Bereich Oberfläche eine "Wertung" von 0 Punkten erhalten (100 oder mehr Punkte Abzug über die einzelnen Unterkategorien), obwohl die Karte augenscheinlich einen relativ guten Zustand aufweist. Auch hinsichtlich potentieller Verkäufe wurde eine derartige Beurteilung als großes Hindernis und Hemmschwelle gesehen.

 

Wir haben uns dieses Feedback zum Anlass genommen, eine für alle mehr als zufriedenstellende Lösung zu erarbeiten. Es ist uns gelungen, aus den reinen Abzügen, die zur Berechnung unserer Bewertung verwendet werden, eine durchweg nachvollziehbare Bewertungsmatrix - sowohl innerhalb der Verification, als auch auf dem Label selbst - abzuleiten und bereitzustellen.

So werden wir ab sofort - innerhalb der Subgrades Oberfläche (Surface) und Ecken (Corners) - den aus den jeweiligen Abzügen errechneten Durchschnitt aller Unterkategorien darstellen und anzeigen.

Für die Angabe der realistischen Zustände auf unseren Labels verwenden wir daraufhin den Mittelwert aus diesem einerseits errechneten Durchschnitt und den andererseits bis jetzt bereitgestellten reinen Abzügen, um letztlich eine möglichst realistische Darstellung und Abbildung des eigentlichen Zustands gewährleisten zu können.

 

Auf dem Beitragsbild seht ihr einen beispielhaften Vorher-Nachher-Vergleich - dabei gilt jedoch deutlich zu betonen, dass es sich hier um eine rein visuelle Anpassung der Darstellung handelt und die bisher herausgegeben Grades weiterhin ihre volle Gültigkeit behalten.

Auch das Design unserer Labels in der Darstellung der Subgrades wurde angepasst, um die einzelnen Wertungen der Vorder- und Rückseite optisch besser trennen und zeitgleich die "alten" Labels von den "Neuen" direkt unterscheiden zu können.

  

Änderung zum Umgang mit Rundungen

AOG - Umgang mit Rundungen bei der Berechnung im GesamtergebnisAOG - Angepasster Umgang mit Rundungen in der Berechnung der Gesamtpunktzahl

 

Auch im Rahmen der finalen Feinjustierung im Bereich Beurteilung / Berechnung haben wir auf euer konstruktives Feedback reagiert und nun unseren bisherigen Umgang mit Rundungen überarbeitet und entsprechend auf eure Bedürfnisse und Wünsche ausgerichtet.

Bislang haben wir bei der Berechnung der Gesamtbewertung nur die absolute Zahl vor dem Komma berücksichtigt. Dies hatte beispielsweise zur Folge, dass eine 97.8 bei uns effektiv als eine 97 gewertet wurde, die wiederum mathematisch auf 9.5 abgerundet wurde und somit eine 10er Bewertung erst ab einem Gesamtergebnis von 98 Punkten erlangt werden konnte.

 

Wir haben uns vor einem Jahr, mit der Gründung von AOG - Absolute Objective Grading bewusst dafür entschieden, Gradings streng, jedoch fair zu vergeben, um zwischen Karten eine bestmögliche Vergleichbarkeit zu schaffen.

Auch die Entscheidung 10er Gesamtbewertungen als "Pristine" zu bezeichnen und somit über dem internationalen Standard von "Mint" oder "Gem Mint" einzuordnen unterstreicht diesen besonderen und nahezu makellosen Zustand bis hin zu unseren Black Labels, die wir ausschließlich für perfekte Zustände vergeben.

Der Großteil unserer Community schätzt unser Vorgehen und die Tatsache, dass dadurch höhere Grades langfristig etwas Besonderes bleiben - andererseits wurde unsere bisherige Herangehensweise von Manchen als schlichtweg ZU streng empfunden.

 

Nachdem wir nun durch euch, unsere Community, auf einen enormen Erfahrungsschatz aus einem Jahr Feedback, Wünschen und 23.000 Zustands-Bewertungen unserer Kund*innen zurückgreifen können, haben wir uns final dazu entschieden, auch die Nachkommastellen in die Gesamtbeurteilung einfließen zu lassen und bereits ab .50 mathematisch korrekt auf die nächsthöhere Gesamtpunktzahl zu runden.

So wird beispielsweise ab einer errechneten Gesamtwertung von 97.5 auf 98.0 gerundet und die Karte erhält aufgrund unserer Anpassung von nun an eine Pristine 10.

 

Durch diese Anpassung steigt die bisherige 10er Ratio auf eine unserer Ansicht nach immer noch strenge, jedoch deutlich verhältnismäßigere Rate von ~7% (statt derzeit 4,03%) an.

Diese Änderung ist bereits seit der Anpassung der Labelansicht (01. Juni) aktiv und wurde mittlerweile auch auf alle zuvor herausgegebenen Grades angewendet.

Als Folge davon wurden gewisse Bewertungen korrigiert - jedoch ausschließlich zum Positiven (Verbesserungen der Gesamtbewertung um .5) und in keinster Weise zum Negativen.

 

Wenn eure bewerteten Karten von dieser Anpassung betroffen sind, sich also die auf dem Label befindliche Gesamtbeurteilung innerhalb der Verification verändert hat, so könnt ihr diese einsenden und selbstverständlich kostenfrei auf den aktuellen, korrigierten Stand bringen lassen. ❤️  

Schreibt uns dazu gerne an info@absolute-objective.com Betreff Casetausch Rundung.

 

Schließlich gilt in diesem Zusammenhang nochmals deutlich zu betonen, dass wir künftig bei unserer Beurteilungsmatrix, den Abzügen sowie der Berechnung keine weiteren Änderungen vorgesehen haben.

 
 
Stichworte
In Verbindung stehende Artikel